Anmelden

Bewegungsmuster erkennen

 

Yoga und Dorn/Breuss

Spüren, Erkennen, Verändern

23. bis 27. September.2019 mit Sonja Blumenthal und Anja Steinmetz

Dieter Dorn und Rudolf Breuss, die Entwickler der bekannten Massage und Wirbelsäulen Spezialisten, die keine Ärzte waren, haben die Methoden aus dem eigenen Erkennen und Erfahren entwickelt. Sie haben eine Anzahl an Selbsthilfeübungen entwickelt und Methoden, die uns helfen gesund zu bleiben. Das Erkennen von wiederkehrenden Bewegungsmustern und Emotionalen Belastungen sind Bestandteil der Arbeit.

Dabei ist die Methode sehr fein und behutsam und dennoch sehr wirkungsvoll, wenn wir Rückenbeschwerden haben. Wir können mit Hilfe dieser beiden Methoden und den Selbsthilfeübungen unsere Rückengesundheit wieder herstellen und erhalten.

 

Im Yoga, als eine andere und ebenso hilfreiche Methode, um gesund zu bleiben oder wieder zu werden, geht es ebenso um das Spüren, Erkennen und Verändern. Auch hier geht es zunächst um die körperliche Ebene und dann wiederum um die Erkenntnis der eigenen Bewegungsmuster und die Möglichkeit andere Muster oder Wege zu entdecken.

 

Beide Methoden basieren sozusagen auf Erkenntnis. Beide Methoden beschreiben einen Weg und sind Selbsthilfekonzepte, die uns auf unserem Weg zu Gesundheit unterstützen.

 

Tauchen Sie mit uns ein in den Weg für einen entspannten und aufgerichteten Rücken. Eine Woche gemeinsam den Weg der Rückengesundheit mit Hilfe von Yoga und Dorn/Breuss gehen und es uns gut gehen lassen. Eine Woche die eigene Salutogenese in die eigenen Hände nehmen und den Körper erfahren lassen, was es heißt, selbstwirksam zu sein.

 

Ort: Seminar- und Gästehaus Haus Königssee,
Hauptstraße 45, 56651 Oberdürenbach

Kosten: 250€ Seminar plus Unterkunft und Selbstversorgung
( ca. 160€ U & ca100€ Verpfl.) gesamt ca. 540€

Die TN ist auf 14 Personen beschränkt, Mindesteilnehmerzahl 8

Anmeldung: info@hausdergehzeiten.de oder im Kalender

 

>> zurück

>> Workshops: alle Angebote im Überblick

 

 

TriYoga im Haus der Gehzeiten

Disclaimer

Programm 2019 Download

© 2017 Haus der Ge(h)zeiten